Startseite | Verzeichnis aller Texte | Impressum | Kontakt | Datenschutz | Hilfe | english

Sie sind hier: Startseite // Bildung und Erziehung

Beim Rechtsextremismus geht es um...

Beim Rechtsextremismus geht es um das, was rechtstaatlich und vernünftig ist, nicht um "rechte" oder "linke" Politik
"Nachtcafé" - Beiträge zum Thema "Im Leben verirrt" zeigten Lösungswege
18.11.2020

Inhalt
1. Der Rechtsextremismus gehört zu den bestens erforschten Gegebenheiten. Erkenntnisse dazu werden hier dargestellt. 1
1.1 Beim Rechtsextremismus geht es um das, was Recht und gerecht ist, nicht um Einordnungen im Rahmen des politischen Parteienspektrums 2
1.1 Rechtsextreme Staatsrechtslehren richten sich gegen die Einführung demokratischer Rechtsstaatlichkeit – in Deutschland und weltweit 6
3. Die SWR-Sendung „Im Leben verirrt“ thematisierte ein erfolgversprechendes Problemlösungsrezept: Das Entdecken und Überwinden von Irrtümern und Täuschungen 8
3.1 Menschliche Irrtümer, die Irrlehren und Fehlentscheidungen auslösten, sind korrigierbar – auch dann, wenn sie heutzutage weltweit verbreitet sind und Verheerendes bewirken 13
3.2 Die rechtsextreme Haltung geht davon aus, dass die eigene Wahrnehmung und Beurteilung von Gegebenheiten zutreffend und richtig sei 14
3.3 Demokratische Rechtstaatlichkeit geht davon aus, dass es ungerecht ist, von allen Menschen das Gleiche zu erwarten und zu erhoffen 15
4. Demokratische Rechtstaatlichkeit sowie die Menschen- und Grundrechte sind ausgerichtet auf den Schutz des Lebens und auf optimale Lebensqualität aller Menschen 17
4.1 Demokratische Rechtsstaatlichkeit wird menschlichem Handeln besser gerecht als das traditionelle geisteswissenschaftlich-hermeneutische rechtliche Vorgehen 20
4.2 Die naturwissenschaftlich fundierte Rechtswissenschaft ist ein Gegenstandsbereich der empirisch forschenden Psychologie 22