Eine psychotherapeutische Stellungnahme...

Eine psychotherapeutische Stellungnahme zum Kindeswohl: Der Fall Anna
17.03.2014

Inhalt
1. Was ist im Hinblick auf die Sorge für das Kindeswohl generell zu beachten? 1
2. Erste Befunde im Fall Anna 3
3. Anmerkungen zum Vorgehen des Amtsgerichts zur Einschätzung von Annas Situation 5


Frau S., die Mutter von Anna, geboren im September 2009, 4 Jahre alt, suchte mich am 07.08.2013 erstmalig auf mit dem Bedürfnis, Verhaltensauffälligkeiten ihrer Tochter abklären zu lassen. Seit einiger Zeit verhalte sich das Kind aggressiver. Es kaue an den Finger- und Fußnägeln, knirsche mit den Zähnen, nässe ein, verfalle in Babysprache. Ferner Bruxismus, Neurodermitis.

Frau S. lebe vom Vater ihrer Tochter getrennt und mache sich Sorgen angesichts seines Umganges mit Anna. Sie wüsste gerne, inwiefern dieser Umgang in Formen erfolgt, die dem Kind gemäß sind und gerecht werden.

Das ist eine Informationsseite von IMGE - Psychologisches Institut für Menschenrechte, Gesundheit und Entwicklung gGmbH.

Unterstützen Sie die
Deutsche Petition zur globalen politischen Ordnung
>>>
zur Website


Die erste Veröffentlichung zu dem Themenkreis diese Website liegt jetzt vor:

Die besten Jahre liegen noch vor uns

Verzeichnis aller Texte Impressum Kontakt Datenschutz Hilfe english